Home >> Diätplan >> Ornish Diät

Ornish Diät

Gesundheit, wie Schlankheit stehen bei vielen Menschen heute an erster Stelle. In der Regel ist ein gesunder Körper auch meist mit einer schlanken Figur verbunden, denn zahlreiche Übergewichtige leiden nicht nur an ihrem äußeren Erscheinungsbild, sondern kämpfen ebenso mit gesundheitlichen Problemen.

Die Gelenke schmerzen und vor allem das Herz wird durch die unzähligen zusätzlichen Pfunde arg belastet. Die sogenannte Ornish Diät soll hier Abhilfe schaffen können, denn dieses Diätprogramm soll nicht nur langanhaltend für eine Gewichtsabnahme sorgen, sondern auch die Herzgesundheit fördern.

Wer hat die Ornish Diät entwickelt?

Dieses Diätprogramm rief der Forscher Dean Ornish in jungen Jahren ins Leben. 1953 in Texas geboren, studierte Ornish unter anderem an der Harvard Medical School. Hier erforschte der junge Mann intensiv verschiedene Herzerkrankungen und legte sein Hauptaugenmerk stets auf die Wirkungsweisen fettreduzierter Diäten.

Dean Ornish wollte auf diesem Wege herzkranken Menschen helfen, ohne dass diese sich einem operativen Eingriff aussetzen müssen. Laut Ornish kämpfen die meisten Menschen mit solchen Krankheiten, weil sie sich einfach falsch ernähren.

Zudem arbeitete dieser Fachmann mit seinen Probanden daran zum Nichtraucher zu werden. Dies sollte gelingen indem die Teilnehmer meditierten, sowie Yogaübungen vornahmen. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen haben in der Vergangenheit gezeigt, dass die Methoden dieses Experten tatsächlich funktionieren.

Bestseller Nr. 1
Revolution in der Herztherapie: Der Weg zur vollkommenen Gesundheit
  • Dean Ornish
  • J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
  • Auflage Nr. Erscheinung ungewiss (01.03.2010)

Wie funktioniert die Ornish Diät richtig?

In fünf verschiedene Gruppen unterteilte der Experte Dean Ornish sämtliche Nahrungsmittel. Auf diese Weise, sollten Anwender direkt erkennen, ob sie ein gutes oder ein schlechtes Lebensmittel vor sich haben. Gemüse in fettfreier Form steht bei der Ornish Diät allerdings stets im Vordergrund.

Erste Gruppe: Sehr gute Nahrungsmittel

Sämtliche pflanzlichen Nahrungsmittel gehören bei der Ornish Diät zu den sehr guten Lebensmitteln. Das alle pflanzlichen Produkte, die als fettarm, aber ballaststoffreich gelten, ordnen sich hier ein. So finden sich hier Nahrungsmittel, wie Soja, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Gemüse, sowie Obst. Gleiches gilt für Wasser.

Zweite Gruppe: Sehr gesunde Nahrungsmittel

Hier in der zweiten Gruppe finden sich hingegen die Nahrungsmittel wieder, die mehr Fettgehalt mitbringen. Demnach ordnen sich hier Lebensmittel, wie Nüsse, Oliven, pflanzliche Öle, sowie Avocados ein.

Dritte Gruppe: Mittelmäßige Nahrungsmittel

In der dritten Gruppe sind Lebensmittel, wie Meeresfrüchte, Weizenmehlprodukte, Fisch, Zucker, Honig und ähnliche Produkte enthalten. Laut des Entwicklers dieser Diät darf Fisch demnach zwar auf dem Speiseplan stehen, da hier wertvolle Omega-3-Fettsäuren enthalten sind, allerdings wäre es empfehlenswerter auf sogenannte Fischölkapseln zu setzen.

Wobei diese Expertenmeinung inzwischen hinfällig ist, denn Ornish nahm bereits nach kurzer Zeit gänzlich Abstand von tierischen Produkten und rät dazu den Omega-3-Haushalt allein durch pflanzliche Quellen zu decken.

Vierte Gruppe: Ungesunde Nahrungsmittel

Wer mit der Ornish Diät abnehmen will, sollte komplett auf den Verzehr von Fleisch verzichten. Auch magere Fleischsorten gelten hier somit als ungesund. Gleiches gilt für Gebäck und all die andere Leckereien, die Unmengen von Fett enthalten. Diese Nahrungsmittel gilt es nicht mehr in den Speiseplan einzubauen.

Fünfte Gruppe: Schlechte Nahrungsmittel

Die Lebensmittel, die in der fünften Gruppe zu finden sind, gilt es strikt zu umgehen. Rotes Fleisch, Butter, Eier, verschiedene Öle, sowie alle Nahrungsmittel, die in heißem Fett frittiert werden, sind als schlechte Produkte zu bezeichnen und sollten während der Ornish Diät nicht mehr gegessen werden. Genauer gesagt, heißt das, sämtliche Lebensmittel mit großen Mengen gesättigten Fettsäuren sind Tabu.

Grundsätze der Ornish Diät

  1. Ein fettarmer, vegetarischer Speiseplan ohne isolierte Öle und Fette ist hier erlaubt. Lediglich Fisch mit einem hohen Omega-3-Fettgehalt dürfen Anwender ebenfalls zu sich nehmen.
  2. Bewegung, die den Kreislauf fördert zählt ebenso zu den Grundsätzen der Ornish Diät. Aus diesem Grund, gilt es sich jeden Tag zu bewegen und eine halbe Stunde spazieren zu gehen, denn dies regt den Stoffwechsel an.
  3. Zur Stressbewältigung gilt es Herz-Yoga, sowie psychologische Gesprächsgruppen zu nutzen.
  4. Wer raucht, sollte eine Rauchentwöhnung vornehmen, denn Tabakrauch führt nicht zur Arterienverkalkungen, sondern schädigt die Gesundheit in vielerlei Hinsicht.

Vorteile der Ornish Diät

Alle Vorschläge zu dieser Ernährung werden besonders konkret beschrieben, so dass Diätwillige sofort erkennen können, welche Lebensmittel sie verzehren dürfen und welche nicht. Zudem kann dieses Diätprogramm auch hervorragend von Vegetariern in Anspruch genommen werden, denn abgesehen vom Fisch handelt es sich hier um eine pflanzliche Ernährungsweise. Vor allem Menschen mit einem zu hohen Cholesterinspiegel oder Herzproblemen sollten die Ornish Diät einmal ausprobieren.

Nachteile der Ornish Diät

Wer sich strikt an die Vorgaben dieser Diät hält, muss wahrscheinlich Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen, um einen Nährstoffmangel vermeiden zu können. Hinzu kommt, dass fast alle Michprodukte vom Speiseplan gestrichen werden, so dass dies zügig zu einem Proteinmangel führen kann und Muskeln sich schneller abbauen, als Anwendern lieb ist.

Des Weiteren werden dem menschlichen Körper nicht mehr zu Genüge essentielle Fettsäuren geliefert. Es ist also eher fraglich, ob Meeresfrüchte, sowie Hühnerfleisch tatsächlich so ungesund sind, während Weizenmehlprodukte und Zucker zu den guten Nahrungsmitteln gehören.

Fazit: Als gesundes, wie durchdachtes Ernährungsprogramm kann die Ornish Diät ohne weiteres bezeichnet werden. Schnelles abnehmen, ist mit diesem Konzept zwar nicht machbar, aber dies ist auch nicht das eigentliche Ziel dieses Konzepts. Da dieses Diätprogramm demnach einige gesundheitsfördernde Eigenschaften mitbringt, eignet sich die Ornish-Diät besonders gut für Menschen der mittleren Altersklasse.
Ornish Diät
5 (100%) 1 vote

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Spargel Diät

Spargel Diät

Jedes Jahr freuen sich zahlreiche Menschen auf die Spargelsaison, denn die langen weißen, wie grünen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.