Home >> Diätplan >> Eier Diät

Eier Diät

Eierdiät Erfahrungen - Vorteile und Nachteile

Man hat noch nicht so viel davon gehört, aber neu ist die Eier Diät nicht. Sie wurde bereits in den 1970-er Jahren von der ehemaligen Premierministerin Großbritanniens ins Leben gerufen. Ihr Ziel war, das Wunschgewicht noch vor ihrem Wahlsieg zu erreichen. Die Eiserne Lady, wie Margret Thatcher als Premierministerin genannt wurde, verlor Berichten zufolge ganze neun Kilo in nur zwei Wochen.

Ziel der Eier Diät ist es, ganz nach Low-Carb-Prinzip wenig Kohlenhydrate, jedoch umso mehr Eiweiß aufzunehmen. Dabei greift der Körper aufgrund der geringen Zufuhr von Kohlenhydrate auf Fettdepots als Energieträger zurück. Die großen Eiweißmengen sorgen dafür, dass im Verlauf der Gewichtsreduktion keine Muskelmasse abgebaut wird.

So funktioniert die Eier Diät

Täglich werden fünf Eier verzehrt. Zusätzlich sind aber auch Gemüse, fruchtzuckerarmes Obst, fettarmes Fleisch bzw. Fisch sowie Tee, Wasser und Kaffee erlaubt (selbstredend ohne Zuckerzusatz). Der Verzehr von Kohlenhydrate, sichtbaren Fetten und Zucker muss dabei auf ein Minimum reduziert werden, da der gewünschte Effekt sonst nicht eintreten kann.

Die Funktionsweise einer Eier Diät ist folgende: Bei der Umwandlung von Eiweiß in den Energielieferanten Glukose verbraucht der Organismus viel Energie, d. h. Kalorien. Da aber nur wenige Kohlenhydrate zur Verfügung stehen, greift der Körper dazu die Fettdepots an – und voilá: Gewichtsabnahme. Diesen Vorgang nennt man Ketose. Doch setzt dieser Vorgang ein strenges Durchhalten voraus. Jede „Sünde“ erhöht das Gewicht und reduziert höchstens den Erfolg.

Ein weiterer wichtiger Faktor beim Abnehmen ist ausreichendes Trinken. 2 – 3 l täglich sollten es schon sein, damit aus dem Körperfett gelöste Schlacken auch erfolgreich abtransportiert werden können.

  • Täglich 5 Eier
  • Gemüse, Obst, fettarmes Fleisch bzw. Fisch werden zusätzlich empfohlen
  • sichtbare Fette sowie Zucker minimieren
  • ausreichend trinken

Cholesterin brachte Eier in Verruf

Mehrere Jahrzehnte war der Ruf von Eiern aufgrund von Cholesterin ruiniert. Ärzte rieten vom Konsum ganz oder teilweise ab. Heute weiß man, dass das im Ei enthaltene Cholesterin sich kaum auf die Blutwerte auswirkt. Ganz im Gegenteil haben die Vitamine D, B12 und K, sowie Biotin und weitere wertvolle Mineralstoffe wie Eisen und Selen eine positive Wirkung auf den Organismus. Ebenfalls enthält dieses kleine, geniale Oval einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, die als besonders wertvoll gelten.

Ein Ei sorgt für eine langanhaltende Sättigung aufgrund seiner Inhaltsstoffe und bringt den Fettstoffwechsel so richtig in Schwung. Der Abnehm-Effekt lässt nicht lange auf sich warten. Dies belegt sogar eine Studie der Saint-Louis-University. Die übergewichtigen Probanden aßen jeden Morgen zwei Eier zum Frühstück, die Vergleichsgruppe bekam jeweils einen Bagel mit gleicher Kalorienzahl.

Lesen Sie auch: Die Leptin Diät

Das erstaunliche Ergebnis: Der Gewichtsverlust unter den Eieressern lag um 60 % höher als bei der Bagel-Fraktion. Die langanhaltende Sättigung von Eiern sorgte auch dafür, dass die Eier-Konsumenten im Tagesverlauf 330 kcal weniger aufnahmen. Ein angenehmer Nebeneffekt: Die Eier-Esser fühlten sich rundum wohl und energiegeladen.

  • Ungerechtfertigter Ruf von Eiern aufgrund von Cholesterin
  • Eier enthalten wertvolle Vitamine und Mineralstoffe
  • Eier sättigen über einen langen Zeitraum
  • Studie bestätigt den positiven Effekt

Eier Diät = Mono Diät

Die Eier Diät zählt zu den Mono-Diäten. Sie funktioniert nach dem Low Carb Prinzip. Der Fokus liegt auf einem einzigen Lebensmittel.

Daher sollte eine solche Diät nicht über einen langen Zeitraum erfolgen, da sonst Mangelerscheinungen auftreten können, obwohl die erlaubten zusätzlichen Lebensmittel für einen gewissen Ausgleich sorgen. Auch sollten nur gesunde Personen diese Reise antreten.

Die Gefahren: Mangelerscheinungen und Jojo-Effekt. Für längerfristiges Abnehmen eignet sich eher eine ausgewogene Diät bzw. Ernährungsumstellung.

Der sportliche Faktor muss berücksichtigt werden

Sport ist ein wichtiger Faktor beim Abnehmen, so werden zusätzliche Kalorien verbrannt und der Abnehm-Prozess geht umso schneller vonstatten. Grundsätzlich sorgt Sport aber auch für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems und macht belastbar für den Alltag. Zu vergessen ist auch nicht die Wirkung von Kraftsport, der die Muskulatur aufbaut. Das Eiweiß aus der Eier Diät findet dann sein Ziel.

Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) ist grundsätzlich vorsichtig. Noch ist man nicht restlos von der positiven Wirkung von Eiern überzeugt. Sie empfiehlt eine Eiweißmenge von 0,8 g/kg Körpergewicht täglich. Wer also mit 75 kg startet, darf 60 g Eiweiß täglich zu sich nehmen, das entspricht etwa vier mittelgroßen Eiern. Daher sollte eine Eier Diät allenfalls kurzfristig sein.

Soviel Kalorien hat ein Ei

Ein einzelnes Ei hat, abhängig von der Größe, einen Kaloriengehalt von etwa 85 kcal (ausgehend von 55 g Gewicht). Ob das viel oder wenig ist, darüber erhitzen sich die Gemüter. Doch der Erfolg macht sich schnell bemerkbar, da die Sättigung lange anhält. Dadurch isst man insgesamt weniger.

Tagesplan

Der folgende Plan ist nur ein Beispiel, um die Vielfältigkeit trotz des Eierkonsums zu zeigen. Gern kann jeder sowohl den Zeitraum als auch die Lebensmittelpalette bestimmen.

  • Frühstück: 1 – 2 Eier, 1 Grapefruit/Apfelsine, Kaffee oder Tee
  • Mittagessen: Kaffee oder Tee, Tomaten/Salatgurken, 2 Eier
  • Abendessen: Salat nach Belieben, Gurke, mageres Fleisch, Oliven, Kräutertee

Hilfreich ist vor allem grünes Obst und Gemüse, da es aufgrund des hohen Chlorophyllgehaltes entschlackend wirkt.

Eier Diät
5 (100%) 11 votes

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Tee Diät

Tee Diät

Schlank werden durch Tee trinken? Wahrscheinlich runzeln Sie jetzt eher kritisch die Stirn, denn bereits …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.