Home >> Bauch weg >> Bauchfett wegtrainieren – Mit diesen Bauchübungen klappt das bestimmt

Bauchfett wegtrainieren – Mit diesen Bauchübungen klappt das bestimmt

Bauchfett wegtrainieren - eine Anleitung

Es muss ja nicht zwingend sofort ein sichtbares Sixpack sein, aber über einen straffen Bauch würde sich doch ein jeder ungemein freuen. Ein bisschen zu viel Speck auf den Hüften oder am Po ist auch gar nicht so schlimm, denn die erhöht sogar noch die Lebenserwartung und schützt vor Osteoporose.

Allerdings gilt dies nicht für zu viel Fett am Bauch, denn gerade diese Problemzone ist äußerst gefährlich. Quillt der Bauchspeck bereits über den Hosenbund, hat sich meist schon eine Schicht Fett um die inneren Organe gelegt. Dieses lässt sowohl die Zucker-, wie die Blutdruck- und Fettwerte nach oben schnellen.

Ab dem 30. Lebensjahr kommt dann noch hinzu, dass der menschliche Körper alle zehn Jahre ungefähr 150 Kalorien täglich weniger verbrennt, so dass sich dies natürlich ebenfalls am Bauchumfang  zeigt. Kommt der Mensch dann noch in die Wechseljahre sinkt zusätzlich noch der Östrogenspiegel und dies führt wiederum zu mehr Kilos, die sich vor allem an der Taille sehen lassen.

Durchaus gibt es aber auch gute Nachrichten, wenn es um die Rettungsringe am Bauch geht, denn diese lassen sich weitaus schneller zum Verschwinden bringen, als Fettdepots an Beine, Po und Hüften.

Mit dem fünf Minuten Workout das Bauchfett wegtrainieren

Es gibt drei spezielle Bauchübungen, die jeden Tag in wenigen Minuten durchgeführt werden können. Wer hier am Ball bleibt wird mit dem gezielten Training, welches im Übrigen aus dem Core-Bereich stammt, zügig sichtbare Erfolge erzielen und somit sein Bauchfett wegtrainieren.

  1. Intensiv-Crunch

Mit dem Intensiv-Crunch werden die graden, wie inneren Bauchmuskeln trainiert, indem Sie sich auf den Rücken legen und Ihre Beine so anwinkeln, dass Ober-, sowie Unterschenkel einen rechten Winkel bilden. Die Hände platzieren Sie an Ihren Hinterkopf, während Ihre Ellenbogen nach außen zeigen. Jetzt gilt es den Bauchnabel nach innen zu ziehen und gleichzeitig den Kopf und die Schultern ein bisschen anzuheben.

Achten Sie im gleichen Zuge auf Ihre Atmung, während Sie  Ihren Oberkörper und Ihre Knie aufeinander zubewegen und sich anschließend wieder zurückbewegen, ohne dass Kopf und Schultern den Boden berühren. Im Anschluss die Beine schräg ausstrecken, so dass der unter Rücken auf dem Boden bleibt. Jetzt in die Ausgangslage zurückkehren und die Übung wiederholen. Dreimal zehn Wiederholungen sollten es hier schon sein, damit die graden, inneren Bauchmuskeln effektiv trainiert werden.

  1. Half Roll Back

Die Übung Half Roll Back trainiert die grade liegenden, sowie die seitlichen Muskeln im Bauch, aber ebenso die tiefer liegenden Bauchmuskeln an Bauch und Beckenboden. Zu aller erst gilt es sich hier auf den Boden zu setzen und die Füße aufzustellen, während die Hände seitlich an den Knien platziert werden. Jetzt gilt es den Bauchnabel nach innen zu ziehen und Wirbel für Wirbel nach hinten zu rollen, bis ungefähr die Hälfte der Wirbelsäule abgerollt ist.

Während dieses Vorgangs rutschen die Hände zudem an den Oberschenkeln entlang und im Anschluss daran gilt es diese wieder aufzurollen. Wobei im Sitzen dann der Rücken aufgerichtet wird und die ganze Übung dann wieder von vorne beginnt, allerdings gilt es jetzt das Gewicht ein wenig nach rechts oder nach links zu verlagern. Fünf Mal pro Seite sollte die Übung Half Roll Back wiederholt werden.

  1. Power-Criss-Cross

Diese Bauchmuskelübung trainiert die äußeren und inneren schrägen Muskeln in der Leibesmitte, indem Sie sich auf den Boden auf dem Rücken legen und Ihre Arme neben Ihren Körper platzieren. Die Beine zeigen senkrecht zur Decke. Jetzt den Bauchnabel wieder tief einziehen, die Spannung halten, aber dennoch ruhig weiter atmen. Gleichzeitig gilt es nun den Kopf und die Schultern vom Boden weg zu bewegen, während die Hände am Hinterkopf liegen und die Ellenbogennach außen zeigen.

Das linke Bein sollten Sie jetzt langsam nach unten bewegen, parallel den Oberkörper nach rechts drehen und den linken Ellenbogen in Richtung des rechten Beines führen. Das linke Bein hingegen bewegt sich wieder nach oben und der Oberkörper dreht sich zurück zur Mitte, während Schultern, sowie Kopf oben bleiben. Im Anschluss gilt es einen Wechsel der Seiten vorzunehmen. Zweimal zehn Wiederholungen pro Seite trainieren hier effektiv die Bauchmuskeln.

Mit dem sogenannten Core Training das Bauchfett wegtrainieren

Richtig flach und straff wird der Bauch nur mit Hilfe von Sport. Das sogenannte Core-Training gilt hier zurzeit als effektivste Methode, wenn es darum geht das Bauchfett endlich loszuwerden. Ein solches Workout spricht in diesem Fall auch die tiefer liegenden Muskeln an, weshalb dieses Sportprogramm als besonders intensiv gilt.

Lesen Sie auch: Blähbauch Ursachen

So schnüren, beispielweise, die tiefliegenden, schrägen Bauchmuskeln die Mitte des Körpers wie ein Korsett fest zusammen, so dass es fast schon automatisch zu einer wesentlich schlankeren Taille kommt. Parallel dazu kräftigt dieses spezielle Training aber ebenso die Rückenmuskulatur und sorgt so für mehr Stabilität der Wirbelsäule. Demnach eignet sich das Core-Training auch für Menschen, die mit Rückenschmerzen zu kämpfen haben.

Warum sorgt Core-Training für einen flachen Bauch?

  • Mit Hilfe des Core-Trainings werden auch tiefliegende Muskeln gestärkt, welche mit herkömmlichen Bauchübungen kaum beansprucht werden.
  • Im Gleichklang trainieren Anwender ebenfalls die Muskeln im Beckenboden.
  • Core-Training begünstigt eine aufrechte Haltung und lässt die Körpermitte schlanker aussehen.
  • Die speziellen Übungen stabilisieren den kompletten Körper und sorgen dafür, dass die Gelenke bestmöglich ausgerichtet werden.
  • Das Core-Training kann überall ausgeführt werden.

Fazit: Ohne ein wenig sportliche Betätigung ist es schwer den Traum von einem straffen, wie flachen Bauch wahr werden zu lassen. Wer sein Bauchfett wegtrainieren möchte, ist gezwungen etwas dafür zu Tun. Mit Hilfe des Core-Trainings lässt sich aber nicht nur der Bauchspeck loswerden, sondern auch die Rückenmuskulatur stärken und demnach Rückenleiden lindern bzw. verhindern.
Bauchfett wegtrainieren – Mit diesen Bauchübungen klappt das bestimmt
5 (100%) 2 votes

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Bauchfett abbauen: Mit diesen 13 Tipps schwinden die Fettpolster am Bauch

Bauchfett abbauen: Mit diesen 13 Tipps schwinden die Fettpolster am Bauch

Bauchfett sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch extrem gefährlich, denn gerade das viszerale …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.