Home >> Diätplan >> Kartoffeldiät

Kartoffeldiät

Kartoffeldiät Erfahrungen - Vorteile und Nachteile

Endlich effektiv gesund abnehmen ‚Äď aber wie geht das? Kann eine Kartoffeldi√§t hier wirklich hilfreich sein? Die meisten g√§ngigen Di√§ten raten ab von Kohlenhydrate, die ja in Kartoffeln in gro√üer Menge enthalten sind. Weshalb sollte man da ausgerechnet mit Hilfe von Kartoffeln sein Gewicht reduzieren k√∂nnen?

Das Geheimnis liegt in der Knolle

Denn die Kartoffeldiät zählt zu den sogenannten Mono-Diäten. Das bedeutet, dass man sich im Verlauf der Diätphase fast ausschließlich von der Erdknolle ernährt. Es gibt jedoch auch Variationen der Kartoffeldiät. Beispielsweise kann man Kartoffeln hervorragend mit Eiern und Quark kombinieren.

Auch fettarm zubereitetes Gem√ľse, Salat und Obst k√∂nnen Bestandteil einer Kartoffeldi√§t sein. Das Wichtigste dabei: Die fettarme Zubereitung. Denn es wird davon ausgegangen, dass hohe Fettmengen verantwortlich f√ľr das √úbergewicht sind. Schlie√ülich hat 1 g Fett ganze 9 kcal, w√§hrend Kohlenhydrate lediglich mit 4 kcal pro Gramm belegt sind.

Ein Kilogramm Kartoffeln täglich

Soviel landet n√§mlich t√§glich auf dem Teller bei der Kartoffeldi√§t. Dazu ‚Äď je nach Variante ‚Äď noch 100 Magerquark oder drei Eier. Die biologische Wertigkeit dieser Kombination ist unumstritten. Kohlenhydrate sorgen f√ľr die S√§ttigung und der Organismus kann das enthaltene Eiwei√ü gut verwerten.

Unser Lesetipp: Die Stoffwechseldiät

Kalium, das Bestandteil der Erdknolle ist, schwemmt vermehrt Wasser aus dem K√∂rper. Die ersten Pfunde schwinden also vergleichsweise schnell. Insgesamt sollten √ľber den Tag nicht mehr als 1000 kcal aufgenommen werden.

Keine √úbereinstimmung mit den Empfehlungen der DGE

Wer eine Kartoffel Di√§t startet, sollte sich bewusstmachen, dass die N√§hrstoffe den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft f√ľr Ern√§hrung zuwiderlaufen. Diese r√§t n√§mlich zu einer Aufnahme von Makron√§hrstoffen in der folgenden Zusammensetzung: Fett 30 %, Kohlenhydrate 50 %, Eiwei√ü 20 %. Die Kartoffeldi√§t hingegen punkten mit 2 ‚Äď 3 % Fett, 10 ‚Äď 20 % Eiwei√ü und 80 ‚Äď 85 % Kohlenhydrate. Das treibt den Insulinspiegel in die H√∂he.

Einfache Zubereitung

Kartoffeln sind schnell und unkompliziert zuzubereiten. Sie k√∂nnen ebenfalls gut f√ľr den Alltag vorbereitet werden, das spricht ebenfalls f√ľr sie. Die Erd√§pfel kommen fast ohne Fett daher, s√§ttigen mit Hilfe vieler Kohlenhydrate und liefern in Kombination mit Ei oder Magerquark hochwertiges Eiwei√ü.

Ist die Kartoffeldiät vielleicht sogar riskant

Es ist unbestritten: Die Kartoffel Diät ist eine Mono-Diät. Diese ist, wie der Name schon sagt, einseitig, was einen Nährstoffmangel verursachen kann. Diese Gefahr birgt auch die Kartoffeldiät. Die Versorgung mit Mineralstoffen und Vitaminen, die der Organismus benötigt, ist unausgewogen (vor allem Eisen fehlt).

Kartoffeldiät
Wichtige Mineralien, wie Eisen, fehlen in der Kartoffel Diät

Auch die Zufuhr von Fett ist zu gering. Alles zusammen kann leicht zu Hei√ühungerattacken f√ľhren, was das bisher Erreichte schnell wieder zunichtemachen kann. Hier spricht man auch vom sogenannten Jojo-Effekt. Damit w√ľrde die Kartoffeldi√§t als Mono-Di√§t bewirken, dass das Gewicht nach der Di√§t h√∂her liegt, als es vorher jemals war.

Vor- und Nachteile der Kartoffeldiät

  • Sattessen ist m√∂glich.
  • Kartoffeln sind schmackhaft und k√∂nnen gut kombiniert werden.
  • Einfache Durchf√ľhrung, daher alltagstauglich.
  • Bereits eine kurze Durchf√ľhrung verspricht Ergebnisse.
  • Keine l√§ngerfristige Abnahme m√∂glich, da sonst Unterversorgung droht.
  • Demzufolge m√ľssten bei l√§ngerer Di√§tdauer Supplemente zugef√ľhrt werden.
  • Sport wird nicht empfohlen.
  • Eint√∂nigkeit aufgrund des immer gleichen Nahrungsmittels.
  • Lediglich Wasser wird ausgeschwemmt, Fett wird nicht abgebaut.
  • Kartoffeln enthalten viel Kalium. Nach der Di√§t wird der Kaliumhaushalt normalisiert und erneut wird Wasser eingelagert. So ist das verlorene Gewicht schnell wieder aufgeholt.

Was man daraus lernen kann

Kartoffeln machen satt und entw√§ssern. Das ist allenfalls gut, um so viel Gewicht zu verlieren, dass die Jeans sich wieder besser zukn√∂pfen l√§sst oder das Oberteil nicht mehr so sehr spannt. Doch f√ľr eine effektive Gewichtsreduktion ist die Kartoffeldi√§t eher ungeeignet, denn im Grunde ver√§ndert sich nur der Wasserhaushalt. Fettreserven, die man doch eigentlich loswerden wollte, werden nicht angegriffen.

Wer es trotzdem versuchen will, sollte die Kartoffeln auch mit Gem√ľse, Salat und Kr√§utern kombinieren. Pflanzliche Fette (auch aus N√ľssen und Samen) sollten ebenfalls nicht fehlen. So wird zumindest der Unterversorgung vorgebeugt.

Auf Dauer ist eine Kartoffeldi√§t wohl eher nicht zu empfehlen. Sportler und Berufst√§tige sollten lieber auf eine andere kalorienreduzierte Di√§t, die mehr Mischkost enth√§lt, zur√ľckgreifen. Selbstverst√§ndlich k√∂nnen in eine normale Ern√§hrung auch immer wieder sogenannte ‚ÄěKartoffel-Tage‚Äú eingebaut werden.

Doch f√ľr ein gleichbleibendes Gewicht sucht man sich besser eine Ern√§hrung, mit der man auch leben kann. Diese sollte in jedem Fall der Empfehlung der DGE folgen. So hat man langfristig auf jeden Fall Erfolg.

Lesetipp: Spargel Diät Рabnehmen mit dem Sommerklassiker

Eines ist noch wichtig: Die Frage, was zur Gewichtszunahme gef√ľhrt hat. Ist es der Stress, eine Schwangerschaft, Nahrungsmittel, die die Esslust steigern? Was es auch ist, es gilt in jedem Fall, die Ursachen zu kl√§ren. Wer unter gro√üem √úbergewicht leidet, sollte sich besser mit seinem Hausarzt kurzschlie√üen und eine geeignete Di√§tform finden. Das ist auf die Dauer ges√ľnder, denn es geht ja nicht nur um das reine Abnehmen, sondern um gesundes Abnehmen.

Fazit zur Kartoffel Diät

Kartoffeln sorgen allenfalls f√ľr kurzfristige und vor√ľbergehende Erfolge. Wer sich dessen bewusst ist, kann es gerne probieren. Schlie√ülich kann man mit Kartoffeln viel anfangen. Wenn es hilft: Man kann sie sogar zu Herzchen oder anderen Figuren schnitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.