Mittwoch , Mai 17 2017
Home >> Diätplan >> Diätplan für Kinder

Diätplan für Kinder

Mit dem Diätplan für Kinder bekämpfen auch die Kleinen ihr Übergewicht

Traurig aber Realität: Der Diätplan für Kinder wird immer aktueller. Immer öfter sind es auch die Jüngsten unter uns die mit Übergewicht zu kämpfen haben. In den Medien finden sich fast täglich Titelseiten mit den Worten: Deutschlands Kinder werden immer dicker und einige dieser Kids leiden bereits an Krankheiten, die durch das zu hohe Körpergewicht ausgelöst wurden.

Es kommt nicht mehr selten vor, dass der Nachwuchs mit Bluthochdruck und Diabetes zu kämpfen und im schlimmsten Fall sogar bereits einen Herzinfarkt erlitten hat. Eltern dieser Kinder sind aber durchaus in der Lage ihren Kids beim Abnehmen zu helfen. Noch besser ist es natürlich bereits im Vorfeld Übergewicht bei Kindern zu verhindern. Aber warum werden die Kleinen überhaupt dick und gibt es tatsächlich einen speziellen Diätplan für Kinder?

Kinder früher, Kinder heute – Was hat sich verändert?

Vor gut fünf Jahrzehnten war es selbstverständlich, dass der Nachwuchs sowohl bei der Hausarbeit, als auch bei der Gartenarbeit tatkräftig mit anpacken musste. Kam das Kind aus der Schule wurden die Hausaufgaben gemacht, im Anschluss galt es die häuslichen Pflichten zu erledigen und erst dann stand das Treffen mit Freunden an. Heutzutage kommen die Kinder aus der Schule, setzen sich an ihre Hausaufgaben und chillen anschließend vor dem Fernseher oder sitzen vor dem Computer bzw. der Spielekonsole bis es dann Zeit für das Abendessen wird.

Treffen sich die Kids zudem mit ihren Freunden sitzen sie meist dennoch gemeinsam vor dem PC, dem Fernseher oder der Spielekonsole. War es früher Gang und Gebe, dass Kinder verstecken, fangen oder auch Fußball spielten, kommt die Bewegung heute viel zu kurz. Hinzu kommt, dass der Nachwuchs früher viel regelmäßiger und gesünder aß, denn Fertiggerichte und Fast Food kamen eher selten bis gar nicht auf den Tisch. Ein Diätplan für Kinder wurde demnach gar nicht erst zum Thema und galt somit als völlig unbekannt, denn meisten Kids bewegten sich ausreichend, Aßen gesund und kämpften demnach nicht mit Übergewicht.

Inzwischen hat sich dieses Blatt aber leider gewendet, denn viele Kinder müssen bei den häuslichen Pflichten nicht mehr mit anpacken, Gartenarbeit ist ihnen fremd und körperliche Anstrengung kennen viele nur aus dem Fernsehen bzw. eventuell noch aus dem Schulsport. So stehen lediglich noch die schulischen Pflichten und die Erholung im Vordergrund, während den Rest die Eltern erledigen. Übergewicht bei den Jüngsten kommt somit nicht mehr selten vor, so dass der Diätplan für Kinder in zahlreichen Familien zum aktuellen Thema wird. Noch besser ist es natürlich, es gar nicht erst so weit kommen zu lassen.

Zwei Dinge, damit Kinder gesund und schlank bleiben

Diätplan für Kinder
Eigentlich sollte kein Kind eine Diät machen müssen, so dass ein spezieller Diätplan für Kinder eher als Richtlinien zu betrachten sind. Es gilt demnach in Zukunft auf Fertiggerichte, sowie auf Fast Food zu verzichten und außerdem stets angemessene Portionsgrößen zu wählen. Isst das Kind hingegen sein Gemüse nicht gibt es dafür auch keineswegs gleich die doppelte Dessertmenge.

Wird das Gemüse noch nicht einmal probiert, fällt der Nachtisch eben weg. Eltern müssen auch mal streng sein und keinesfalls anschließend mit einem schlechten Gewissen zu kämpfen haben. Nur mit einer gewissen Strenge ist es Kindern nun einmal möglich Tischregeln, sowie ein gesundes Essverhalten zu entwickeln, wie zu erlernen.

Somit ist es immer empfehlenswert, als gutes Beispiel zu fungieren, indem Sie mit Ihrem Nachwuchs gemeinsam die Mahlzeiten einnehmen. Zu Beginn kann dies natürlich immer mal wieder zu kleinen Meinungsverschiedenheiten führen, spätestens im Teenageralter merken aber auch die Kinder, dass Übergewicht zur Belastung werden kann. Je früher Kinder dieses verstehen, desto besser, denn dann müssen sich die Jüngsten auch nicht mit einem Diätplan für Kinder auseinandersetzen.

Kinder müssen sich bewegen

Kein Elternteil verlangt zu viel von seinem Kind, wenn dieses Mal ein bisschen Unkraut jäten, Staubsaugen oder eine andere Pflicht im Haushalt übernehmen soll. Je nach Alter des Kindes lassen sich diese Arbeiten schließlich anpassen. Während jüngere Kinder also regelmäßig den Müll raus bringen können, könnten die älteren Geschwister, zum Beispiel, den Rasen mähen oder auch mal den Boden wischen.

Kinder, die zudem gerne Sport treiben, sollen ruhig einmal ein Probetraining in einem Verein in Anspruch nehmen, denn so kommt es dann in Zukunft regelmäßig zu mehr Bewegung und die Kids lernen auch noch was.

Kommen zudem Freunde des Nachwuchses zu Besuch, können Eltern ihnen gleich ein paar lustige Spiele von früher zeigen. Sackhüpfen, Kasten hüpfen und Co kommen auch heute noch bei den meisten Kindern gut an, wenn sie erst einmal wissen, wie solche Spiele funktionieren.

Fazit: Der Diätplan für Kinder ist also im Grunde kein spezieller Ernährungsplan. Es gilt lediglich darum, seinem Kind ein gesundes Essverhalten näher zu bringen und auf Fertiggerichte, wie Fast Food zu verzichten. Zudem sollten sich auch die Kinder von heute mehr bewegen und nicht nur vorm Fernseher, PC oder vor der Spielekonsole geparkt werden. Essen Kinder gesund und ausgewogen, spielen öfter einmal draußen oder treiben Sport in einem Verein wird das Thema Übergewicht bei Kindern gar nicht erst aktuell.
Diätplan für Kinder
5 (100%) 1 vote

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Diätplan für Männer

Diätplan für Männer

Gibt es einen exklusiven Diätplan für Männer ? Keineswegs sind es immer nur die Frauen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.