Mittwoch , Mai 17 2017
Home >> Diätplan >> Gen Diät

Gen Diät

Gen Diät Erfahrungen und Anwendung

Die Gen- oder DNA-Diät ist eine individuelle Diätform, da sie auf einer genetischen Stoffwechselanalyse einer Person basiert. Nachhaltigkeit ist dabei das erklärte Ziel der Gen Diät, denn so mancher hat schon die Erfahrung gemacht, dass nach vielen Diäten der erreichte Effekt nicht beibehalten werden kann.

Bei der Gen-Diät orientiert man sich an genetischen Stoffwechseltypen, welche das Center of Genetic Analysis and Prognosis (CoGAP) als Metabolismus-Typen bzw. Meta-Typen bezeichnet. Gen Diät Typen, es sind vier an der Zahl:

  • Alpha
  • Beta
  • Gamma
  • Delta

Der Meta-Typ Alpha

Dieser Metabolismus-Typ verarbeitet proteinreiche Nahrung besser. Daher verzichtet er im Rahmen einer Diät weitgehendst auf kohlenhydratreiche und fetthaltige Nahrungsmittel.

Der Meta-Typ Beta

Auch bei diesem Meta-Typ werden Proteine gut verstoffwechselt, ergänzt durch Fette. Im Verlauf einer Diät verzichtet er daher weitgehend auf Kohlenhydrate.

Der Meta-Typ Gamma

Der Meta-Typ Gamma ist das genaue Gegenteil seiner Vorgänger Alpha und Beta, denn er kann gerade Kohlenhydrate hervorragend verstoffwechseln. Daher verzichtet er eher auf das, was Alpha und Beta nützlich ist: Fett und Proteine.

Der Meta-Typ Delta

Für den Meta-Typ Delta sind Kohlenhydrate und Fette hervorragend zu verarbeiten. Proteine kommen dagegen gar nicht gut an und er verzichtet besser darauf.

So wird die DNA-Analyse durchgeführt

Die Gen-Diät stellt unterschiedliche Genkonstellationen fest, die Abnehmwilligen durchaus nützlich sein können. Dazu reicht ein Abstrich der Wangenschleimhaut mittels Wattestäbchen schon aus. Auf der Grundlage von wissenschaftlich basierten Studien werden ganz bestimmte Stoffwechselgene und ihre Interaktionen zusammen analysiert.

Lesen Sie auch: Die Stoffwechseldiät

Ziel ist die Bestimmung der Makronährstoffe (diese sind Kohlenhydrate, Fette, Proteine), die der Körper der Aspiranten am besten verstoffwechselt bzw. nur schlecht verstoffwechseln kann. Gene verändern sich nicht und Veranlagungen sind stets einzigartig. Weitere Tests werden daher nicht mehr nötig sein. Nutrigenik nennt man die Wissenschaftsdisziplin, die Ernährung und Genetik in Zusammenhang stellt.

Das bringt die Gen-Diät

Da die Gen-Diät auf der individuellen DNA basiert, hat sie durchaus Vorteile:

  • Die Ernährung wird dem jeweiligen Meta-Typus angepasst, sodass im Grunde nichts schieflaufen kann und der Erfolg vorprogrammiert ist.
  • Die Gen-Diät ist eine Ernährungsumstellung und verspricht dauerhafte Gewichtskontrolle.
  • Der sogenannte Jojo-Effekt ist ausgeschlossen, sofern man sich an die Vorgaben hält.

Bei einer Stoffwechselanalyse erfährt man gleichzeitig, welchem Sporttypen man entspricht. Diese beruhen auf zwei Varianten: Ausdauer (E = Endurance) und Schnelligkeit (S = Speed). Jedem Meta-Typus wird eine dieser beiden Varianten zugeordnet. Diese Art der Analyse findet heraus, bei welcher sportlichen Aktivität der Kalorienverbrauch am effektivsten ist.

Doch eine DNA-Analyse bringt noch mehr mit sich: Sie macht ebenso Aussagen über potenzielle Erkrankungsrisiken wie über mögliche Vermeidungsstrategien und Heilungsmöglichkeiten.

Worauf man besser nicht hören sollte

Die Gen-Diät gilt als neue Ära der Diätform. Versprochen werden große Erfolge – einen bis zu dreifach höheren Nutzen hat man dabei im Auge. Da jedoch Menschen individuell sind und auch bei gleichen Meta-Typen immer noch der einzelne Stoffwechsel das letzte Wort hat, kann man selbst bei Übereinstimmungen nichts über einen Kamm scheren.

Gleiche Meta-Typen garantieren nicht den gleichen Erfolg. Lediglich die Veranlagung des Stoffwechsels wird dargestellt. Die Kraft, die er dabei entwickelt, kann jedoch nur der Diäterfolg bestätigen.

Sprüche wie „tief in die eigene genetische Vergangenheit blicken“ und „für eine bessere und gesündere Zukunft sorgen“ sind reine Werbung. Es ist sicherlich gut, das Wissen über den eigenen Meta-Typ zu haben und man kann sich auch in der Ernährung danach richten, doch ist das letzte Wort hier noch nicht gesprochen.

Diese Diätform steckt noch in den Kinderschuhen. Auf den Zug aufgesprungen sind aber schon zahlreiche Unternehmen, die hier eine reichlich sprudelnde Geldquelle erahnen. Vorsicht ist geboten!

Fragen und Antworten

·         Wie lange dauert die Diätphase?

Hierzu gibt es keinen festgelegten Zeitraum, denn Kontinuität ist das erklärte Ziel. Im Grunde geht es um eine Ernährungsumstellung, die auch beibehalten wird. Daher ist der Begriff „Diät“ eigentlich falsch zugeordnet. Er dient wohl nur dazu, Aufmerksamkeit zu erregen.

Auf das Wort „Ernährungsumstellung“ würden vermutlich weniger Menschen mit Interesse reagieren. Doch ist eine Gen-Diät im Grunde nichts Anderes, da die DNA-Analyse herausfindet, was der eigene Stoffwechsel am besten verarbeiten kann.

·         Wie hoch kann der Gewichtsverlust sein?

Es gibt keine generellen Gewichtsangaben, wenn es ums Abnehmen per Gen-Diät geht. Da die Analyse individuell ist, ist es der Erfolg auch. Wir Menschen sind nunmal Individuen und man kann unsere Organismen nicht über einen Kamm scheren – übrigens bei keiner Diät.

·         Wie teuer ist eine DNA-Analyse?

Noch vor ein paar Jahren musste man von Beträgen im vierstelligen Bereich ausgehen. Doch heute kann ein DNA-Genealogie-Test bereits ab etwa 199 Euro vorgenommen werden. Dieser Betrag ist jedoch keine garantierte Zahl und kann sich von Institut zu Institut unterscheiden. Die Kosten werden nicht von Krankenkassen übernommen!

Was die Expertenwelt dazu sagt

Die Verbraucherzentralen weisen darauf hin, dass es keine wissenschaftlichen Beweise für eine verbesserte Effektivität einer Gen-Diät gegenüber anderen Diäten gibt. Ohne ärztliche Begleitung wird eher davon abgeraten.

Wie soll man damit nun umgehen?

Da hilft nur ausprobieren, sofern herkömmliche Diäten versagt haben. Es wird nichts injiziert, insofern geht man keine gesundheitsgefährdenden Risiken ein.

Gen Diät
5 (100%) 1 vote

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Diätplan für Kinder

Diätplan für Kinder

Traurig aber Realität: Der Diätplan für Kinder wird immer aktueller. Immer öfter sind es auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.