Home >> Stoffwechseldiät >> Stoffwechselkur, Stoffwechseldiät und HCG Diät – Wo ist der Unterschied?

Stoffwechselkur, Stoffwechseldiät und HCG Diät – Wo ist der Unterschied?

Worin unterscheiden sich Stoffwechselkur, Stoffwechseldiät und HCG Diät?

Die Stoffwechselkur ist in letzten Jahren immer bekannter geworden und seitdem finden sich fast täglich neue Ableger bzw. unterschiedliche Bezeichnungen für diese Schlankheitskur im Netz. Diätwillige, die sich für diese Abnehmmethode interessieren, sind inzwischen schon ganz verwirrt du fragen sich natürlich, wo sich Stoffwechselkur, Stoffwechseldiät und HCG Diät unterscheiden. Wir sind der Sache einmal genau auf den Grund gegangen und haben für Sie die verschiedenen Bezeichnungen, sowie die Unterschiede entwirrt.

Worum handelt es sich bei der HCG-Diät?

Die HCG-Diät ist die Urmutter aller Stoffwechseldiäten, denn diese wurde bereits im Jahr 1954 von dem englischen Mediziner Dr. Albert Simeons entwickelt. Die Abkürzung HCG steht hier für den Begriff humanes Choriongonadotropin. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Hormon, welches der menschliche Körper während einer Schwangerschaft produziert. Durch diese Produktion kommt es dann weder zu einem Eisprung, noch zur Monatsblutung. Die Gebärmutterschleimhaut bleibt demnach erhalten.

Beim männlichen Geschlecht besitzt HCG zudem die Eigenschaft die Herstellung des Hormons Testosteron anzukurbeln. Auf diese Weise wird, beispielweise, eine Schrumpfung der Hoden verhindert. Gerade Bodybuilder, die zusätzliche Steroide einsetzen, nutzen HCG damit es nicht zu einer Hodenatrophie kommt.

So bekommen Anwender der HCG-Diät drei Wochen lang unter ärztlicher Aufsicht das Hormon HCG injiziert und das in der reinsten Form. Zudem gilt es pro Tag höchstens 500 Kilokalorien aufzunehmen. Wobei es aber auch Mediziner gibt, die HCG in Tabletten oder Tropfenform verabreichen, allerdings ist diese Methode eher umstritten, denn laut Experten verliert das Hormon durch die Magensäure an Wirkungskraft.

Stoffwechselkur, Stoffwechseldiät und HCG Diät - Wo ist der Unterschied?
Durch die Verabreichung von HCG soll dann das Hungergefühl gehemmt und außerdem der Blutzuckerspiegel konstant niedrig gehalten werden. Da Heißhungerattacken also nicht mehr auftreten und täglich nur geringe Mengen Kalorien aufgenommen werden, kommt es dann zu der gewünschten Gewichtsreduktion.

Durchaus finden sich aber auch hier Kritiker, denn während der Anwendung der ursprünglichen HCG-Diät wird dem menschlichen Körper nur wenig Energie, wie Nährstoffe zugeführt. Demnach kann es auch während der drei Wochen bereits zu erheblichen Mangelerscheinungen kommen.

Zumal die zusätzliche Verabreichung von HCG ein Eingriff in den Hormonhaushalt darstellt. Nebenwirkungen sind hier nicht von der Hand zu weisen, denn im schlimmsten Fall kann die HCG-Diät dazu führen, dass Zellen sich unkontrolliert vermehren, so dass dieses Diätprogramm in seiner Grundform hierzulande nicht zugelassen ist.

Was genau ist eine Stoffwechselkur?

Auch die 21 tägige Stoffwechselkur ist hierzulande nicht mehr unbekannt. Im Grunde unterscheidet sich diese Kur auch nicht von der HCG-Diät, denn auch hier gilt es drei Wochen lang nicht mehr als 500 bis 800 Kilokalorien zu sich zu nehmen. Anders, als bei der HCG-Diät kommen hier aber zusätzliche Vitamin-, wie Mineralstoff-Einnahmen zum Einsatz. Außerdem wird das Hormon HCG bei der Stoffwechselkur nicht mehr in seiner reinen Form dem Anwender verabreicht, denn HCG wird in diesem Fall als homöopathisches Mittel dem Organismus zugeführt.

Somit werden Tropfen oder Globulis eingenommen, die lediglich Informationen des Hormons enthalten. Da es inzwischen auch die HCG-Diät in dieser Form gibt, handelt es sich bei der Stoffwechselkur und der HCG-Diät um identische Diätprogramme. Hier wurde dem Kind einfach ein anderer Name gegeben, um Nahrungsergänzungsmittel, Bücher und Co besser zu verkaufen.

Häufig ist es so, dass diverse Produkte zwar als einzigartig oder originalgetreu beschrieben werden, durchaus könnten diese Präparate aber durch kostengünstigere Varianten ausgetauscht werden. Gerade im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel trifft das zu. Die Wirkungsweisen zeigen keinerlei Unterschiede, auch wenn die Hersteller der teuren Präparate natürlich gerne etwas anderes behaupten.

Worum handelt es sich bei der Stoffwechseldiät?

Auch bei der Stoffwechseldiät finden sich keine Unterschiede zur Stoffwechselkur. Demnach ist hier lediglich die Bezeichnung etwas verändert worden. Im Netz findet sich zudem die sogenannte Max-Planck-Diät, welche aber im Grunde gar nicht existiert, denn ein Diätprogramm des Max-Planck-Instituts kann es gar nicht geben, da ein solches Institut gar nicht existiert. Eigentlich müsste es hier Max-Planck-Gesellschaft heißen. Wobei es die angebliche Stoffwechseldiät in diesem Fall bereits seit 1980 gibt und als Aprilscherz ins Leben gerufen wurde. Selbst die Max-Planck-Gesellschaft hat sich bereits von dieser Diät offiziell distanziert.

Fazit: Ganz egal, ob es sich um eine Stoffwechselkur, Stoffwechseldiät oder um eine HCG-Diät handelt, im Prinzip dreht es sich hier stets um das gleiche Diätprogramm. Je nach Anbieter kommen hier lediglich andere Produkte zum Einsatz und mit Hilfe verschiedener Bezeichnungen erfolgen demnach entsprechende Abgrenzungen. Im Grunde, ist es auch gar nicht nötig die extrem kostspieligen Präparate zu verwenden, denn günstige Ersatzprodukte zeigen die gleichen Wirkungsweisen.
Stoffwechselkur, Stoffwechseldiät und HCG Diät – Wo ist der Unterschied?
5 (100%) 1 vote

Über Robert Milan

Der Autor ist seit dem Jahr 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung.

Ein Kommentar

  1. Es kommen keine anderen Produkte bei den unterschiedlichen Anbietern von Stoffwechselkuren zum Einsatz. Bei allen Anbietern kommen zu 90% Omega 3, MSM, OPC, Eiweiß und Flohsamenschalen zum Einsatz. hCG ist nutzlos und kann weggelassen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.