Home >> Stoffwechseldiät >> Wie lässt sich am besten der Stoffwechsel aktivieren?

Wie lässt sich am besten der Stoffwechsel aktivieren?

Seinen Stoffwechsel anregen, sollten nicht nur Anwender der Stoffwechseldiät, denn auch im Anschluss dieses Diätprogramms empfiehlt es sich hier regelmäßig eine Aktivierung vorzunehmen. Je besser der Stoffwechsel arbeitet, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass nach der Diät auch weiterhin das erreichte Wunschgewicht gehalten werden kann.

Da ein jeder Mensch, allerdings individuell ist, arbeitet auch ein jeder Stoffwechsel anders. Demnach kann ein jeder Tipp, der dazu dienen soll den Stoffwechsel anzukurbeln, bei einem jeden Anwender anders funktionieren. Es gibt einige Menschen, die eher über einen langsam arbeitenden Stoffwechsel verfügen, während andere ohne viel Zutun sich über einen aktiven Stoffwechsel freuen dürfen.

Es gibt zahlreiche Tipps, die den Stoffwechsel anregen sollen. In Fachkreisen wird der Stoffwechsel auch als Metabolismus bezeichnet. Wer seinen Metabolismus positiv verändern möchte, muss im Grunde ebenso seine Ernährungs-, wie Lebensweise mit Veränderungen konfrontieren. Zudem lässt sich kein Stoffwechsel in wenigen Tagen optimieren, denn dieser Prozess benötigt seine Zeit, so dass sich ein jeder ein wenig in Geduld üben muss.

Viele, kleine Snacks mit wenigen Kalorien kurbeln den Stoffwechsel an

Wie lässt sich am besten der Stoffwechsel aktivieren?
Es gibt zahlreiche Konzepte, die täglich nur drei Hauptmahlzeiten empfehlen. Der Mensch ist aber bekanntlich ein Gewohnheitstier und dennoch unterliegt er evolutionären Grundbedingungen.

Vor einigen 1000 Jahren bekamen die Menschen auch nicht regelmäßig etwas zu essen, denn eine Nahrungsaufnahme konnte nur dann erfolgen, wenn Essbares zugegen war. Demnach konnten sich die Menschen damals nur unregelmäßig ernähren und von drei festen Mahlzeiten war hier kaum die Rede.

Je öfter kleine Nahrungsmengen mit einer geringen Kalorienanzahl dem Körper zugeführt werden, desto intensiver fällt die Tätigkeit der Nahrungsverwertung aus und desto mehr muss der menschliche Organismus arbeiten. Kommen hingegen nur drei große Mahlzeiten pro Tag zum Einsatz und somit kommt eher selten zu einer Nahrungsaufnahme, tendiert der Körper dazu die Kalorien als Fett einzulagern.

Die Folgen sind absehbar, denn so nimmt der Mensch an Körpergewicht zu. Demnach ist es ratsamer, viele kleine Snacks zu sich zu nehmen. Nüsse, Gemüse, Beeren zwischendurch gegessen, regen den Stoffwechsel an.

Mit Wasser den Stoffwechsel anregen

Ein großer Teil der Menschen isst zu viel und trinkt zu wenig. Meist liegt das daran, dass wir nicht mehr unterscheiden können, ob wir Hunger oder Durst haben. So kann sich auch eine Dehydrierung als Hungergefühl zeigen. Mindestens zwei bis drei Liter Wasser sollte ein jeder Mensch am Tag zu sich nehmen. Hierbei handelt es allerdings um die Mindestmenge. Wer gerade mit einer Stoffwechseldiät begonnen hat, sollte sogar zwischen fünf und sechs Liter Wasser täglich trinken.

Und das ist auch kaum verwunderlich, denn Wasser zählt zu den wichtigsten Grundlagen, wenn der Stoffwechsel auf Hochtouren arbeiten soll. Laut verschiedener wissenschaftlicher Untersuchungen verbrennt der menschliche Körper pro Liter Wasser nachweislich rund 100 Kilokalorien mehr.

Was auf den ersten Blick eher nach wenig aussieht, macht sich aber dennoch bemerkbar, denn hier gilt es das Gesamtresultat der zusätzlich verbrannten Kalorien zu betrachten. Zumal eine ausreichende Wasserzufuhr ebenso den Organen, dem Hautbild und der Leistungs-, wie Konzentrationsfähigkeit zu Gute kommt.

Mit Tee den Stoffwechsel anregen

Neben Wasser eignen sich auch viele Kräutertees hervorragend dazu den Stoffwechsel auf Trab zu bringen. Neben diesem Effekt führt den Genuss diverser Teesorten außerdem dazu, dass der Körper von schädlichen Giftstoffen befreit wird. Zahlreiche Menschen genießen nicht nur während der Stoffwechseldiät Kräutertees, sondern trinken diese ebenfalls in der Fastenzeit. Zum einen schmecken solche Kräutermischungen einigen Menschen weitaus besser als Wasser und zum anderen liefern diese Getränke ebenso Vitamine, wie Mineralstoffe.

Demnach können Kräutertees auch Wasser ersetzen, allerdings gilt es den Tee natürlich stets ungesüßt zu genießen. Spezielle Kräutermischungen bringen außerdem einen zusätzlichen Effekt mit, indem diese ein Sättigungsgefühl erzeugen. Gerade grüner Tee hemmt Hungergefühle, fördert die Darmtätigkeit und bringt so auch den Stoffwechsel in Schwung, so dass ein regelmäßiger Genuss eine jede Gewichtsreduktion fördern kann. Wem der grüne Tee nicht so gut schmeckt, kann auch auf Ingwer-, Hopfen-, Johanniskraut- oder auf weißen Tee zurückgreifen.

Mit Kokosöl den Stoffwechsel aktivieren

Kokosöl gehört zu den Geheimtipps, wenn es darum geht, den Stoffwechsel in Schwung zu bringen und an Gewicht zu verlieren. So besitzt dieses spezielle Öl eine äußerst positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel und sorgt außerdem dafür, dass der menschliche Körper besser Calcium und Magnesium aufnehmen kann.

Des Weiteren gehört Kokosöl zu den guten Energieträgern, denn dieses Öl begünstigt die Ketonen-Produktion und fördert so die Fettverbrennung. Sowohl zum Kochen, als auch zum Backen oder Braten, kann Kokosöl zum Einsatz kommen.

Kokosöl darf ruhig stark erhitzt werden, dennoch entwickelt dieses Öl keine krebserregenden Substanzen. Demnach gilt es Kokosöl regelmäßig bei der Zubereitung diverser Speisen zu verwenden, denn auch die regt den Stoffwechsel an.

Mit Sport und anderen körperlichen Aktivitäten den Stoffwechsel beschleunigen

Viele Menschen chillen lieber auf der Couch, anstatt sich sportlich zu betätigen. Gerade Sport bringt aber nun einmal den Stoffwechsel so richtig in Schwung. So muss niemand gleich täglich das Fitnessstudio besuchen, um die Fettverbrennung zu aktivieren, denn bereits eine halbe Stunde Joggen wirkt hier wahre Wunder, wenn dieses Sportprogramm regelmäßig durchgeführt wird. Wer nicht unbedingt quer durch den Park oder die City laufen möchte, kann dies natürlich auch mit Hilfe eines Fitnessgerätes zuhause in Angriff nehmen.

Zumal auch schon flotte Spaziergänge den Stoffwechsel anregen. Zusätzlich gilt es das Auto auch mal stehen zu lassen und mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Anstatt des Lifts, lohnt es sich zudem immer die Treppen zu nehmen, denn jeder Schritt, der täglich mehr getätigt wird, aktiviert den Stoffwechsel.

Mit genügend Schlaf den Stoffwechsel anregen

Die meisten Menschen haben Tagein, Tagaus mit jeder Menge Stress zu kämpfen und kommen nur selten in den Genuss wohltuender Ruhephasen. Immer mehr Frauen und Männer leiden somit in der Nacht an Schlafproblemen. Wer beständig zu wenig Schlaf bekommt, sorgt damit für einen langsameren Stoffwechsel und somit ebenfalls für Übergewicht. Stressabbau ist demnach wichtig, denn nur wer ausreichend gut schläft, darf sich über einen aktiven Stoffwechsel freuen.

Mit scharfen Speisen den Stoffwechsel auf Touren bringen

Die meisten Europäer und dazu zählen auch wir Deutschen essen meist nicht ganz so scharf. Im Grunde, falsch, denn scharfe Speisen regen den Stoffwechsel ebenfalls an, so dass Ingwer, Tabasco, Senf, Pfeffer, Chilischoten, sowie Meerrettich und Co öfter einmal das Essen verfeinern sollten.

Fazit: Wer diese Tipps beherzigt, bringt seinen Stoffwechsel zusätzlich auf Trab. Zumal Bewegung, ausreichend Schlaf und Co recht einfach in den Alltag integriert werden können. Nicht nur während einer Stoffwechseldiät ist es ratsam den Stoffwechsel anzukurbeln, denn gerade wenn das Wunschgewicht erreicht wurde, gilt es dieses doch auch zu halten.
Wie lässt sich am besten der Stoffwechsel aktivieren?
5 (100%) 2 votes

Über Robert Milan

Der Autor ist seit dem Jahr 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.