Home >> Diätprodukte >> Ubiquinol: Dein treuer Begleiter, um Kilos loszuwerden
Ubiquinol: Dein treuer Begleiter, um Kilos loszuwerden

Ubiquinol: Dein treuer Begleiter, um Kilos loszuwerden

Wer kennt es nicht? Neues Jahr, neues Ich! Viele wünschen sich, einige Kilos loszuwerden. Da Crash-Diäten aber keinesfalls empfehlenswert sind, sollte man seine Ernährung langfristig auf ausgewogene Kost umstellen und aktiv Sport treiben. Obwohl dies genau der richtige Ansatz ist, klappt es bei den meisten trotzdem nicht und der Frust wächst und wächst. Eine Frage, die nicht aus dem Kopf geht: Wieso nehme ich nicht ab, obwohl ich alles richtig mache?

Dem Körper fehlt Ubiquinol

Ein möglicher Grund ist, dass dem Körper der mit Coenzym Q10 verwandte Mikronährstoff Ubiquinol fehlt. Man fand heraus, dass Übergewichtige oft einen Mangel an Coenzym Q10 haben und mit der Einnahme von 100 mg Ubiquinol am Tag deutlich mehr abnahmen als Normalgewichtige. Außerdem fühlen sich Menschen, die über wenig Ubiquinol verfügen, oft schlapp und antriebslos – die Motivation zu körperlicher Aktivität fällt daher umso schwerer.

Natürlich ist Ubiquinol kein Wundermittel, um abzunehmen. Wer langfristig und gesund Gewicht verlieren möchte und seine Traumfigur erreichen will, muss auch seine Ernährungsgewohnheiten ändern und zusätzlich Sport treiben.

Was verbirgt sich hinter Ubiquinol?

Jeder Mensch produziert im Körper Ubiquinol. Das ist auch wichtig, da der Mikronährstoff aktiv zur Energiegewinnung in den Mitochondrien beiträgt, damit alle Organe funktionieren können. Da rund 95% der gesamten Körperenergie durch diesen Prozess bereitgestellt wird, ist Ubiquinol ein lebenswichtiger Stoff für uns. Die Menge an Ubiquinol im Körper beeinflusst dabei, wie viel Energie von jeder einzelnen Zelle freigesetzt wird.

Man unterscheidet zwischen Ubiquinol und Coenzym Q10. Kurz gesagt haben beide Stoffe eine andere chemische Struktur. Ubiquinol ist die aktive Form von Coenzym Q10, was bedeutet, dass der Vitalstoff schneller und besser von den Zellen aufgenommen wird. Herkömmliches Coenzym Q10 muss vom Körper erst in Ubiquinol umgewandelt werden.

Ubiquinol: Dein treuer Begleiter, um Kilos loszuwerden

Wie hilft der Mikronährstoff beim Abnehmen?

Obwohl der Körper eigenes Ubiquinol herstellt, nimmt die produzierte Menge mit dem Alter ab. Dies kann sich zum Bespiel in Form von verminderter körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit äußern. Bei einem Ubiquinol-Mangel kommt es außerdem zu einem Gefühl ständiger Müdigkeit, Wunden heilen langsamer und das Immunsystem ist geschwächt.

Nach sportlicher Aktivität kann es zu Muskelzittern und Krämpfen kommen, und generell dauert die Regenerationszeit nach dem Sport länger. Ein ausgeglichener Ubiquinol-Spiegel hat viele positive Effekte auf uns. So hilft Ubiquinol unter anderem beim Abnehmen, da es den Abbau von Fett im Gewebe anregt. Außerdem wird durch die Einnahme des Mikronährstoffs die Effektivität von sportlicher Aktivität erhöht, was wiederum positiv auf das Gewicht wirkt.

Abnehmen heißt umdenken

Wer abnehmen möchte, muss seinen Lebensstil verändern. Das heißt, dass man auf eine ausgewogene Ernährung achten sollte. Obwohl es widersprüchlich klingt, dass Menschen, die sich fettarm ernähren an Gewicht zunehmen, ist dies in der Regel der Fall. Die Kalorien, die man zwar durch den Verzicht auf Fett spart, werden in Form von Kohlenhydraten wieder aufgenommen. Diese werden dann vom Körper sehr schnell verdaut und sättigen nur kurz.

Das Hungergefühl kommt zurück und man isst mehr, als man eigentlich wollte. Deshalb ist es empfehlenswert eine eiweißbetonte Ernährung anzustreben und mit pflanzlichen Ölen nicht zu sparen: eine sogenannte Low-Carb Diät. Die Öle verzögern die Magenentleerung, sodass wir uns länger satt fühlen. Zudem ist Ubiquinol sehr gut fettlöslich. Als Nahrungsergänzung sollte der Vitalstoff daher immer zu einer fettreichen Mahlzeit eingenommen werden.

Öl ist aber nicht gleich Öl. Man muss darauf achten, dass man nur hochwertige Varianten zu sich nimmt, wie zum Beispiel Rapsöl, Olivenöl oder Sojaöl, was sich auch sehr gut erhitzen lässt. Zusätzlich hat Sojaöl einen besonders hohen Anteil an Ubiquinol.

Ubiquinol als Nahrungsergänzung

Der wichtige Nährstoff ist auch in vielen anderen Lebensmitteln zu finden. Um die empfohlene Tagesdosis zu sich zu nehmen, muss man jedoch enorm große Mengen davon essen: zum Beispiel 34 Scheiben Hähnchenbrust, 20 Steaks oder 1.5 Kilogramm Spinat pro Tag. Deshalb macht es Sinn, Ubiquinol als Nahrungsergänzungsmittel zu benutzen. Es kann einem aktiv helfen, Kilos zu verlieren, da die Fettverbrennung angekurbelt wird und man mehr Energie für Sport hat. So steht einem nichts mehr im Weg, seine Ziele für das neue Jahr zu erreichen.

Bei Ubiquinol muss man sich keine Sorgen um Nebenwirkungen machen, da es sich um einen rein natürlichen Mikronährstoff handelt. Außerdem zählt Ubiquinol zu den am besten erforschten Nährstoffen. Zahlreiche Studien belegen, dass sich die ersten Effekte schon nach rund zehn Tagen zeigen, wenn man die empfohlene Dosis von 100 mg pro Tag einnimmt.

Tipp: In der Apotheke sind viele verschiedene Produkte mit Ubiquinol zu finden. Beim Preisvergleich sollte man auf den Ubiquinol-Gehalt pro Kapsel achten. Empfehlenswert sind Produkte, auf denen das patentierte Qualitätssiegel „Kaneka Ubiquinol“ zu finden ist.

Weitere Informationen auf www.ubiquinol.info oder auf www.facebook.com/UbiquinolDeutschland

Ubiquinol: Dein treuer Begleiter, um Kilos loszuwerden
5 (100%) 1 vote

Über Robert Milan

Der Autor ist seit dem Jahr 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.